Navigation und Service der Landwirtschaftlichen Rentenbank

Springe direkt zu:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen

Liquidität sichern - zukunftsfähig bleiben

 

Gezielte Förderung

Liquiditätssicherung in der Landwirtschaft

Mit diesem Programm fördern wir landwirtschaftliche Betriebe, die aufgrund von Wetterextremen, Pflanzen- oder Tierkrankheiten unerwartet starke Umsatzeinbußen oder Kostensteigerungen zu verkraften haben. Das Programm wird bedarfsabhängig angeboten und in Krisensituationen einfach und schnell bereitgestellt.

Zugangsvoraussetzungen

Das Rentenbank-Programm Liquiditätssicherung

Antragsberechtigt sind:

  • Futterbau- sowie Veredlungsbetriebe (einschließlich Ferkelerzeuger), die aufgrund niedriger Erzeugerpreise und/oder höherer Kosten, beispielsweise für notwendige Futterzukäufe, Liquiditätsbedarf haben
  • Unternehmen der Landwirtschaft, des Garten- und Weinbaus, die aufgrund der Frühjahrsfröste in 2017 Ertragseinbußen und/oder Kostensteigerungen zu verzeichnen haben (bis 30.6.2018)
  • Unternehmen der Landwirtschaft, des Garten- und Weinbaus, die aufgrund der Trockenheit in 2017 Ertragseinbußen und/oder Kostensteigerungen zu verzeichnen haben (bis 30.6.2018)


Es werden Ratendarlehen mit einer Laufzeit von 4, 6 oder 10 Jahren angeboten. Alle Varianten sind mit einem tilgungsfreien Jahr ausgestattet.


Die Betriebe müssen deutliche Ergebnisrückgänge gegenüber der Hausbank nachweisen, also mindestens 30 % im jeweils betroffenen Betriebszweig.


Details entnehmen Sie bitte unseren Programmbedingungen Liquiditätssicherung.

Forstwirtschaft: Zuschüsse des Freistaats Bayern für Programmkredite bei Sturmschäden

Am 18. August 2017 haben orkanartige Sturmböen schwere Schäden in bayerischen Wäldern verursacht. Der Freistaat Bayern stellt daher Zuschüsse bei der Aufnahme von Rentenbank-Darlehen für die betroffenen Waldbesitzer und –bewirtschafter bereit.

Weitere Informationen finden Sie in der Programminformation Nr. 7 / 2017.

 

Bürgschaftsprogramm des Bundes für Milchviehbetriebe

Ab 2. Januar 2017 können Hausbanken Bürgschaften für Liquiditätssicherungsdarlehen an Milchviehbetriebe bei der Rentenbank beantragen. Das Förderangebot ist befristet bis Ende 2018.

Rentenbank verleiht Gerd-Sonnleitner-Preis

18. April 2018

Die Landwirtschaftliche Rentenbank hat in Berlin erneut ihren mit 3 000 Euro dotierten Gerd-Sonnleitner-Preis für ehrenamtliches Engagement vergeben. Preisträger des Jahres 2018 ist das TEAM AGRAR im Bund Badischer Landjugend (BBL). Die Gruppe um Gerhard Klausmann, Landwirtschaftsmeister aus St. Georgen, er­hält die Auszeichnung für ihre Reihe öffentlichkeitswirksamer Aktionen unter dem Titel „Frag Deinen Landwirt“.

Gerd_Sonnleitner_Preis

Die Ehrung nahm Horst Reinhardt, Sprecher des Vorstands der Rentenbank, ge­meinsam mit dem Ehrenpräsidenten des Deutschen Bauernverbands und Namens­geber des Preises, Gerd Sonnleitner, und dem amtierenden Bauernpräsidenten Joachim Rukwied vor.

Mit dem TEAM AGRAR hat die Jury des Gerd-Sonnleitner-Preises erstmals eine Gruppe ausgezeichnet. Unter dem Motto „Handeln statt meckern“ versucht das TEAM AGRAR vor allem, den streckenweise abgerissenen Kontakt zwischen Land­wirtschaft und Bevölkerung wiederherzustellen. Im Rahmen von Veranstaltungen suchen die jungen Landwirte den direkten Austausch mit Verbrauchern und beant­worten Fragen rund um die Landwirtschaft. Außerdem werben sie für regionale Lebensmittel mit ihrer Aktion „Regional Isch Ideal“.

„Das TEAM AGRAR ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass man gemeinsam viel erreichen kann“, so Sonnleitner in seiner Laudatio. Die Gruppe zeige einfache Möglichkeiten auf, wie man auf direktem Wege authentisch und erfolgreich mit Ver­brauchern kommunizieren könne. Damit ermutige das TEAM AGRAR die ge­samte Agrarbranche, noch stärker mit den Verbrauchern die Kommunikation zu suchen. Das Interesse an der Landwirtschaft sei oft größer als erwartet. Der Gerd-Sonnleitner-Preis sei Anerkennung und Dank für das Engagement der Gruppe. Gleichzeitig solle der Preis aber auch Ansporn für die vielen anderen jungen Ehrenamtlichen im ländlichen Raum sein, sich weiterhin zu engagieren. Denn ohne deren unermüdliche Arbeit seien viele Angebote und Initiativen auf dem Land nicht denkbar, betonte Sonnleitner.

 

Service:

Der Gerd Sonnleitner-Preis der Rentenbank wird jährlich ausgeschrieben und richtet sich an berufs­ständische Vertreter unter 35 Jahren. Die Kandidatinnen und Kandidaten sollen sich im Sinne des Namensgebers in besonderer Weise für den Interessenausgleich im ländlichen Raum einsetzen oder eingesetzt haben. Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch eine Jury.

Rentenbank senkt Zinsen

16. April 2018

Die Landwirtschaftliche Rentenbank in Frankfurt am Main hat die Zinssätze ihrer Förderkredite entsprechend der Zinsent­wicklung an den Kapitalmärkten um bis zu 0,10 Prozent­punkte (nominal) gesenkt.

© Adam Gryko/Shutterstock.com

Innerhalb der besonders günstigen „Top-Konditionen“ liegt der Sollzinssatz in der günstigsten Preisklasse (A) bei einer Laufzeit und Zinsbindung von 10 Jahren mit einem tilgungsfreien Jahr jetzt bei effektiv 1,21 Prozent; bei einer Laufzeit von 20 Jahren und einer Zinsbindung von 10 Jahren mit einem tilgungsfreien Jahr sind es jetzt effektiv 1,46 Prozent.

Die Förderprogramme der Rentenbank richten sich unter anderem an Unternehmen der Agrar-, Ernährungs- und Forstwirtschaft sowie Unternehmen im Bereich Fischerei oder erneuerbarer Energien. Sie dienen der Finanzierung von Investitionen oder Betriebsmitteln.

Die Programmkredite der deutschen Förderbank für die Agrarwirtschaft und den ländlichen Raum dürfen neben anderen öffentlichen Mitteln, z. B. Zuschüssen, eingesetzt werden, soweit die von der EU vorgegebenen Beihilfeobergrenzen eingehalten werden. Bei allen Förderdarle­hen der Rentenbank sind die Kreditanträge an die Hausbank zu richten. In Abhängigkeit von der Bonität und der Wert­haltigkeit der Sicherheiten nehmen die Hausbanken die Einstu­fung in die jeweilige Preisklasse vor.

 

Service-Nummer Kreditanfragen: 069/2107-700

Rentenbank senkt Zinsen

19. März 2018

Die Landwirtschaftliche Rentenbank in Frankfurt am Main hat die Zinssätze ihrer Förderkredite entsprechend der Zinsent­wicklung an den Kapitalmärkten um bis zu 0,15 Prozent­punkte (nominal) gesenkt.

© Adam Gryko/Shutterstock.com

Innerhalb der besonders günstigen „Top-Konditionen“ liegt der Zins in der günstigsten Preisklasse (A) bei einer Zinsbindung und Laufzeit von 10 Jahren mit einem tilgungsfreien Jahr jetzt bei effektiv 1,31 Prozent; bei einer Zinsbindung von 10 Jahren und einer Laufzeit von 20 Jahren mit einem tilgungsfreien Jahr sind es jetzt effektiv 1,56 Prozent.

Die Förderprogramme der Rentenbank richten sich unter anderem an Unternehmen der Agrar-, Ernährungs- und Forstwirtschaft sowie Unternehmen im Bereich Fischerei oder erneuerbarer Energien. Sie dienen der Finanzierung von Investitionen oder Betriebsmitteln.

Die Programmkredite der deutschen Förderbank für die Agrarwirtschaft und den ländlichen Raum dürfen neben anderen öffentlichen Mitteln, z. B. Zuschüssen, eingesetzt werden, soweit die von der EU vorgegebenen Beihilfeobergrenzen eingehalten werden. Bei allen Förderdarle­hen der Rentenbank sind die Kreditanträge an die Hausbank zu richten. In Abhängigkeit von der Bonität und der Wert­haltigkeit der Sicherheiten nehmen die Hausbanken die Einstu­fung in die jeweilige Preisklasse vor.

Service-Nummer Kreditanfragen: 069/2107-700

Aktuelles

Mehr Informationen

Finanzierungs­leitfaden

In ihrem Finanzierungsleitfaden gibt die Rentenbank interessierten Landwirten Informationen und Tipps rund um den Agrarkredit.

Mehr erfahren